WILLKOMMEN BEIM RUNNING TEAM ORTENAU


TEAM

Das Running Team Ortenau hat sich seit seiner Gründung im Jahre 2012 zu einer der Top-Adressen im Laufsport in der Region entwickelt.

Erfahre mehr über die Philosophie des Running Team Ortenau, über die Sportler und die Teamleitung.

Ortenauer Laufnacht

Die Ortenauer Laufnacht 2023 findet am 13. Mai statt. Es gibt den schnellen 10 km Hauptlauf, die 5 km Challenge (Team- und Einzelwertung), und Schülerläufe für die Laufstars von morgen.

 

 

Partner und Sponsoren

Hinter jedem starken Team stehen starke Partner und Sponsoren. Nur dank unseren Teamsponsoren können wir unsere Sportler fördern und ein aktives Vereinsleben ermöglichen.

 



Neuste WETTKAMPFBERICHTe

RTO-Läufer*innen starteten bei bestem Wetter beim 29. Dreikönigslauf in Großweier

Nachdem in den letzten beiden Jahren der Dreikönigslauf in Großweier aufgrund von den Coronabeschränkungen ausfiel, hat der TUS Großweier den Lauf traditionell am 6. Januar 2023 wieder durchgeführt.

Bei angenehmen Temperaturen und teilweise nur leichtem Wind gingen unter anderem 8 Läufer*innen des Running Team Ortenaus bei guten Bedingungen an den Start.

 

Bei seinem Debüt über die 10km-Distanz war Jonas Schwendemann der beste RTO-Läufer. Mit 39:21 Minuten blieb er unter seiner Zielzeit von 40 Minuten. Bei einem guten Tag und ohne muskuläre Probleme in der Endphase wäre seiner Meinung nach auch eine noch bessere Zeit möglich gewesen. Dennoch ist Jonas unterm Strich glücklich sowie mit der Zeit zufrieden und voller Vorfreude auf das kommende Laufjahr.

 

Björn Treyer hat den Lauf aufgrund fehlender schneller Einheiten als Trainingslauf genutzt. Plan war, im 4er Schnitt durchzulaufen, jedoch musste er nach 7 km etwas Tempo rausnehmen. Schlussendlich hat er mit 40:25 Minuten die Ziellinie überquerte. Dennoch war es eine gute Standortbestimmung zum Jahresanfang für Björn.

 

Auch Felix Urbitsch wollte zum Jahresauftakt aus dem Training heraus um die 40 Minuten laufen. Das hat auf der ersten Runde auch ganz gut geklappt, leider hat er im zweiten Durchgang dann etwas Zeit eingebüßt, so blieb die Uhr dann bei 41:04 Minuten für Felix stehen.

 

Im Vorfeld gut gefühlt hat sich Sascha Fetsch, und so sollte es endlich mal wieder unter 40 Minuten werden. Bis zur Hälfte war er noch auf Kurs, hat aber gemerkt, dass es nicht reicht. Folglich nahm er etwas raus, um den letzten Kilometer nochmal anzuziehen. Sportlich war es mit 43:25 Minuten nicht nach seinen Vorstellungen, hat sich über das Wiederstattfinden des Dreiköniglauf sehr gefreut.

 

Nach achtmonatiger Wettkampf-Pause war es für Dietmar Schneider eine Wundertüte sowie Standortbestimmung. Folglich ging er die ersten 8km kontrolliert an, und konnte an den letzten beiden Kilometern nochmal zuzulegen. Aufgrund des Trainingszustand ist er mit den 45:02 Minuten zufrieden und freut sich auf die kommenden Läufe.

 

Simon Vetterling nutzte den Lauf am Dreikönigstag auch als Trainingslauf. Sein Plan war es unter 50 Minuten zu bleiben. Was letztendlich mit 48:56 Minuten deutlich gelungen ist, somit war es auch für ihn ein guter Start ins Laufjahr 2023.

 

Für Nadin Kell war es die Premiere im Dress des Running Team Ortenau. Für sie war es ein konstant guter Lauf und schließlich ist Nadin mit der Zeit von 52:31 Minuten zufrieden und mit dem Gewinn der Altersklasse W35 überglücklich.

 

„Es hat geklappt, dass ich wieder unter einer Stunde geblieben bin was mich echt freut und Zuversicht für die nächsten Läufe gibt“ war das Resümee von Conny Koch-Schrimpf nach den 58:44 Minten und freut sich über einen gelungen Jahresauftakt.

 

 

Die Läufer*innen wurden dabei von den Vereinsmitgliedern Pia Kirgus und Jannik Späth an der Strecke angefeuert. Zusammenfassend war der Dreikönigslauf ein schöner Auftakt ins neue (Lauf)-Jahr 2023 für das Running Team Ortenau.

0 Kommentare

Jahresausflug des Running Team Ortenaus nach Ulm

Am vergangenen Wochenende fand der diesjährige Vereinsausflug des Running Team Ortenaus statt. Die Wahl fiel dieses Jahr auf den Einstein-Marathon in Ulm, bei dem die Deutschen sowie Baden-Württembergischen Meisterschaften im Halbmarathon sowie ein 5km- und 10km-Lauf stattfanden.

Ein Großteil der teilnehmenden Mitglieder des RTOs reiste bereits am Samstag nach Ulm und stimmten sich bei einem gemütlichen Beisammensein auf das Laufevent ein.

Am Sonntag fiel um 9:10 Uhr dann der erste Startschuss. Bei ordentlichen äußeren Bedingungen startetet Simon Vetterling, Sascha Fetsch und Jannik Späth auf die Halbmarathondistanz.
Simon konnte sein selbst gestecktes Ziel, unter 1:45h zu laufen, mit einer Zeit von 1:43:55h klar erreichen. Sascha überquerte nach 1:33:10h die Ziellinie im Donaustadion. Er war mit seiner Zeit nicht ganz zufrieden. „Ab der Hälfte der Strecke, konnte ich meine Pace auf dem welligen Kurs durch die Innenstadt nicht mehr ganz halten“. Umso schöner war es für ihn, neue Läuferinnen und Läufer sowie Teammitglieder kennen zu lernen. Ähnlich erging es auch Jannik. Bis zur 10km-Marke lag er noch auf Bestzeitkurs. „Aufgrund meiner sehr kurzen Vorbereitungszeit auf den Halbmarathon, musste ich dem wohl zu hohen Anfangstempo Tribut zollen.“ Er überquerte die Ziellinie nach 1:21:51h.

Am Nachmittag Läufe über 5 umd 10km

mehr lesen 0 Kommentare

Triathlon

Neben dem Laufen betreiben wir auch ambitioniert Triathlon. Es finden  gemeinsame Radausfahrten und Schwimmtrainings statt, wir haben ausgebildete Triathloncoaches und stehen regelmäßig gemeinsam als Einzel- oder Teamstarter an der Startlinie.

Trainingszeiten

Du hast Spaß am Laufen oder Triathlon und suchst eine  Trainingsgruppe? Wir trainieren immer mittwochs um 18:15 Uhr in Offenburg und an weiteren Tagen nach Absprache.
Nimm mit uns Kontakt auf und komm vorbei!

 

Ergebnisse

Dich interessiert, wie unsere Sportler bei den verschiedenen Events abgeschnitten haben? Detaillierte Ergebnisse findest du in unseren Jahresbestenlisten.