Sander gewinnt in Rülzheim

Treyer in Top 5

Bildquelle: Running Team Ortenau
Bildquelle: Running Team Ortenau

Nach und nach entscheiden sich wieder vermehrt Veranstalter, auch in Corona-Zeiten einen Wettkampf unter Hygienebedingungen durchzuführen. So auch die Organisatorinnen und Organisatoren des Südpfalzlaufes in Rülzheim. Um 9 Uhr morgens wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Blöcken zu je 25 Läuferinnen und Läufer im Abstand von einer Minute auf eine flache, nahezu vollständig im Wald verlaufende 10 km-Strecke geschickt. Kristin Sander und Björn Treyer nutzten die Chance, mal wieder in der Pfalz auf Ergebnisjagd zu gehen und machten sich in der Morgendämmerung auf den Weg nach Rülzheim.

Vom Start weg setzte sich Kristin an die Spitze der Frauenwertung. Im Verlauf des Wettkampfes konnte sie den Vorsprung auch auf teilweise mit Schlaglöchern und Wurzeln gespickten Strecke Stück für Stück ausbauen. Mit einem starken Schlussspurt kämpfte sie um jede mögliche Sekunde, um ihre Platzierung gegen eventuell in späteren Blöcken startenden Läuferinnen abzusichern, siegte letztendlich allerdings ungefährdet mit fast anderthalb Minuten Vorsprung in 40:59 Minuten.

 

Björn sortierte sich nach dem Start in den Top Ten bei den Herren ein und lief sein eigenes Rennen, ohne zu sehr auf Aktionen anderer Läufer zu achten. Dadurch war er zwar zumeist alleine unterwegs, arbeitete sich dennoch immer weiter nach vorne. Lag er zur Rennmitte noch auf Platz 6, konnte er sich im Ziel in 37:09 Minuten über den 4. Gesamtplatz und dem 2. Platz in der AK M35 freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0